Navigation
Home
Training
Sportplatz & Anfahrt

Forum
Fotoalbum
Videos
Musik
Gästebuch
Nutzerliste
Benutzergruppen
FAQ

Kontakt
Impressum

Mannschaften
Ladies (Damen):
  • Kader
  • Spielberichte
  • Spieltag / Tabelle

    Profis (Erste):
  • Kader
  • Spielberichte

    Amateure (Zweite):
  • Kader
  • Spielberichte

  • Termine
    Keine

    Suche

    Advanced Search

    Links
    n`paar Zerquetschte
    Der Dreizehner
    FC St. Pauli
    IntegraMOD

    Wer ist online?

    Insgesamt sind 19 Nutzer online :: keine registrierten, keine versteckten und 19 Gäste

    Registrierte Nutzer: None

    [ Komplette Liste ]


    Der Rekord liegt bei 194 Nutzern am 29.04.2013, 11:58


    13 - Herdecke 2:5 - kurze Momente der Glückseligkeit !

     
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Wilde 13 Sprockhövel Foren-Übersicht -> Spielberichte Profis
    Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

    Autor Nachricht
    Hom



    Anmeldedatum: 10.10.2006
    Beiträge: 399

    BeitragVerfasst am: 08.11.2011, 01:25    Titel: 13 - Herdecke 2:5 - kurze Momente der Glückseligkeit ! Antworten mit Zitat

    Ein typisches Kreisliga C-Spiel bekamen die zahlreich erschienenen Besucher an diesem Sonntag zu sehen. Ein Sonntag, an welchem der Herbst seine kalte Zunge über den Landringhauser Weg zu Haßlinghausen leckte - glücklicherweise erst beim darauffolgenden Spiel der Damen, wir Herren hatten Sonne satt.
    Im Gegensatz zur Vorwoche war die 13 wieder halbwegs komplett, so dass die Voraussetzungen für ein packendes und spannendes Spiel absolut gegeben waren.

    Und es begann flott. Der Ball lief anständig durch die äußerst ballsicheren Reihen der Gastgeber. In der 4. Minute dann die erste Großchance für die Gäste, welche der am heutigen Tag (und in Zukunft öfter) famose Torwart der 13 glänzend zunichte machte. Er war ein Magier und in eins-zu-eins-Situationen schier unüberwindbar. Er durfte dies im Verlauf des Spiels durchaus häufig unter Beweis stellen, mehr als ihm vermutlich lieb war. Aber er beklagte sich nicht, der Gute.
    Aber auch die 13 hatte in der Tat etliche gute Einschussmöglichkeiten. Die hohe Frequenz der hochkarätigen Chancen lag schlichtweg in der Dummheit der beiden Abwehrreihen begründet, welche häufig mit hohen Bällen überwunden wurden und nicht in der Lage waren, sich darauf einzustellen.
    Die Führung der Gäste fiel dann folgerichtig durch einen Sonntagsschuss. Ein Mittelfeldspieler der Herdecker schoss aus ca. 40 Metern per feiner Schusstechnik aufs Tor und der Ball senkte sich fast unhaltbar hinter dem Magier ins Tor. 0:1, 30. Minute.
    Kurz vor der Pause dann das 0:2 nach einem Konter. So stand es auch zur Pause.
    Alles wie immer, dachten Sie sicher. Aber weit gefehlt. Die 13 kam wie ausgewechselt aus der Kabine.
    Die Gäste wurden mit Fußball modernster Prägung unter Druck gesetzt. Das Team bäumte sich auf, fightete, presste, verschob wie einst Esborn III. Und es sollte sich auszahlen. Der Bock wurde umgestoßen. Die Dürre hatte ein Ende. Endlich wieder Licht am Ende des Tunnels. Ich könnte noch 1000 solcher Phrasen dreschen, ich nehme an, Sie glauben es mir. Ich hab aber keine Lust.

    Nach schöner Vorarbeit von Erik, the King, der sich über rechts durchtankte, in den Strafraum eindrang und mustergültig auf Kante passte, der nur noch lächelnd einschob, fiel das 1:2. 52. Minute.
    Und es wurde noch besser. 6 Minuten später der Ausgleich nach einem schönen Angriff über unzählige Stationen, Torschütze Popet. Eiskalt. 2:2. Riesenjubel. Die Gesichter der Spieler veränderten sich zu einer zärtlichen Maske. Zufrieden, überrascht, verliebt in dieses Spiel. Und wir haben wirklich einige Hackfressen dabei. Und die schlimmste, Erkan, war noch nicht mal anwesend. Es war die pure Glückseligkeit. Gefühle, welche nur ein solcher Moment Männern entlocken kann.

    Natürlich verloren wir dieses Spiel noch 2:5, weil Herdecke noch ein Sonntagstor gelang (ein Stürmer, welcher quer in der Luft lag wie einst Uwe Seeler oder Stefan Fanter und den Ball nach einer Flanke mit der Fußspitze streichelte und unhaltbar für den Hexer zum 2:3 traf), einen Elfmeter im 2. Anlauf (der 1., den der Hexer hielt, wurde zu Unrecht zurückgepfiffen) versenkte und noch irgendsoein Tor erzielte, an das ich mich nicht mehr erinnern will. Egal. Insgesamt ein besserer Auftritt der Herren.

    Aufstellung: 12 dicke Freunde.

    Zuschauerinnen: 23 + E.

    Hom

    _________________
    "Da packte der Putscher dem Perd am Pentil. Puhaha lachte der Perd und sprang über dem Hühnerstall sein Dach" (Zitat aus dem Aufsatz einer Grundschülerin aus Spessart, Eifel in den 80er Jahren).
    Nach oben
    Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
    Autor Nachricht
    Tomatenthomas



    Anmeldedatum: 19.09.2011
    Beiträge: 34

    BeitragVerfasst am: 08.11.2011, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

    wir sind noch nicht am ende.
    Nach oben
    Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
    Autor Nachricht
    Citi



    Anmeldedatum: 02.09.2006
    Beiträge: 378
    Wohnort: Witten

    BeitragVerfasst am: 08.11.2011, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

    Ich will auch mal wieder.............
    _________________
    Falleri, Fallera, Falleri, Fallerahahahahaha (Zeltinger)
    Nach oben
    Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
    Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Wilde 13 Sprockhövel Foren-Übersicht -> Spielberichte Profis Alle Zeiten sind GMT
    Seite 1 von 1
    Gehe zu:  
    Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
    Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
    Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
    Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
    Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
    You cannot attach files in this forum
    You cannot download files in this forum
    mdesign


    Powered by phpBB © 2004 phpBB Group
    Theme pack NFSU by MDesign